Startseite | Aktuelles | Schulterblick: Frühjahrsgutachten 2021
Aktuelles
01.04.2021

Schulterblick: Frühjahrsgutachten 2021

Wie sehr schwächt die Corona-Pandemie die Wirtschaft?

Der Digital Campus Zollverein e.V. und die ETL AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft
laden Sie gemeinsam mit der Gesellschaft der Freunde und Förderer des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung
e. V. herzlich zur exklusiven Vorstellung des „Frühjahrsgutachten 2021“ ein:

Am Dienstag, 20. April 2021 von 17.00 bis 19.00 Uhr als Online-Veranstaltung

• Wie hat sich die Weltwirtschaft unter dem Einfluss der Corona-Pandemie entwickelt?
• Wie werden sich Weltwirtschaft und Globalisierung voraussichtlich in den kommenden Monaten entwickeln?
• Wie hat die exportorientierte deutsche Wirtschaft den Einbruch der weltwirtschaftlichen Aktivität und des
Welthandels verkraftet? Wie ist es nach einem Jahr Corona-Pandemie um die deutsche Wirtschaft bestellt und
wie schnell kann sie sich erholen?
• Waren die von der Politik ergriffenen Maßnahmen ausreihend und zielführend? Wie kann sie die deutsche Wirtschaft
in den nächsten Monaten weiter unterstützen?

Das RWI erstellt gemeinsam mit anderen führenden Wirtschaftsforschungsinstituten zweimal im Jahr im Auftrag der
Bundesregierung eine Konjunkturprognose, die sogenannte „Gemeinschaftsdiagnose“ (auch bekannt als Frühjahrsgutachten/
Herbstgutachten). Dieses Gutachten analysiert und beurteilt die Lage der deutschen Wirtschaft und der
Weltwirtschaft. Es ist eine wichtige Entscheidungsgrundlage für Wirtschaft und Politik. Das diesjährige Frühjahrsgutachten
wird am Donnerstag, den 15. April 2021, bei der Bundespressekonferenz in Berlin vorgestellt.

Der RWI-Präsident und ehemalige Sachverständigenrats-Vorsitzende Prof. Dr. Dr. h. c. Christoph M. Schmidt sowie
der RWI-Konjunkturchef Prof. Dr. Torsten Schmidt werden diese und weitere Fragen analysieren und beantworten.
Sie werden aus erster Hand über die aktuelle und zukünftige Konjunktur- und Finanzlage informiert und können Ihre
Fragen an den ehemaligen Vorsitzenden der „Wirtschaftsweisen“ stellen.

Das RWI erstellt gemeinsam mit anderen führenden Wirtschaftsforschungsinstituten zweimal im Jahr im Auftrag der
Bundesregierung eine Konjunkturprognose, die sogenannte „Gemeinschaftsdiagnose“ (auch bekannt als Frühjahrsgutachten/
Herbstgutachten). Dieses Gutachten analysiert und beurteilt die Lage der deutschen Wirtschaft und der
Weltwirtschaft. Es ist eine wichtige Entscheidungsgrundlage für Wirtschaft und Politik. Das diesjährige Frühjahrsgutachten
wird am Donnerstag, den 15. April 2021, bei der Bundespressekonferenz in Berlin vorgestellt.

 

Ablauf der Online-Veranstalung

17:00 Uhr
Begrüßung durch
Manfred Breuer I Präsident der Gesellschaft der Freunde und Förderer des RWI und
Christoph Tönsgerlemann I CEO der ETL AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

17:15 Uhr
Impulsvortrag: Prof. Dr. Dr. h. c. Christoph M. Schmidt
Präsident des RWI und ehem. Vorsitzender des Sachverständigenrates zur
Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung

17:30 Uhr
Vorstellung des „Frühjahrsgutachten 2021“ und aktueller Entwicklungen:
Prof. Dr. Torsten Schmidt, Leiter des Kompetenzbereichs Wachstum,
Konjunktur, Öffentliche Finanzen am RWI

18:15 Uhr
Diskussion mit dem Fokus auf die wirtschaftliche Lage in NRW und ihre Konsequenzen für
Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
moderiert durch: Christian Kleinhans I Geschäftsführer des Digital Campus Zollverein e.V.

19:00 Uhr
Ende der Veranstaltung

Weitere interessante Artikel

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x