Startseite | Aktuelles | Neue Standards für die Interne Revision liegen im Entwurf vor

Neue Standards für die Interne Revision liegen im Entwurf vor

Teil 7 unserer Reihe zu den Basisaspekten einer modernen Internen Revision
Neue Standards für die Interne Revision liegen im Entwurf vor
Aktuelles
09.05.2023 — zuletzt aktualisiert: 12.05.2023

Neue Standards für die Interne Revision liegen im Entwurf vor

Teil 7 unserer Reihe zu den Basisaspekten einer modernen Internen Revision

Im 5. Teil unserer Reihe informierten wir bereits zur Überarbeitung der internationalen Revisionsstandards im globalen Projekt „IPPF Evolution“. Nun liegt der mit Spannung erwartete Entwurf der neuen Global Internal Audit Standards vor. Die Konsultationsphase läuft noch bis Ende Mai 2023.

Die Global Internal Audit Standards sollen bis Ende 2024 die bisherigen Internationalen Standards für die Interne Revision (IPPF) ablösen und die verbindlichen Vorgaben für alle Internen Revisionen an die aktuellen Herausforderungen anpassen.

Nachfolgend geben wir einen Überblick über die wichtigsten Veränderungen:

  • Neuer Name: Das IPPF wird in Global Internal Audit Standards umbenannt.
  • Neue Struktur: Der Inhalt von sechs Elementen des IPPF (Mission, Definition, Ethikkodex, Grundprinzipien, Standards und Implementierungsleitlinien) wird in fünf Domains überführt, die die Schlüsselrollen und Verantwortlichkeiten klarer aufzeigen:
    1. Zielsetzung der Internen Revision: enthält Elemente der aktuellen Definition und der Mission
    2. Ethik und Professionalität: baut auf dem aktuellen Ethikkodex auf
    3. Governance der Internen Revision: regelt die Beziehungen zwischen den Leitungs- und Überwachungsorganen und der Revisionsleitung
    4. Leitung der Internen Revision: beinhaltet die Anforderungen an die Revisionsleitung zur wirksamen Steuerung der Internen Revision
    5. Erbringung von Revisionsleistungen: gibt Vorgaben zur Durchführung von Prüfungs- und Beratungsaufträgen
  • Neue Abschnitte in jedem Standard: Für mehr Klarheit wird jeder Standard in drei Abschnitte untergliedert:
    1. Verbindliche Anforderungen
    2. Überlegungen zur Umsetzung der Anforderungen nennen allgemeine und bevorzugte Praktiken in der Internen Revision.
    3. Überlegungen zum Nachweis der Einhaltung der Anforderungen sind Beispiele für empfohlene Maßnahmen und greifen Inhalte der bisherigen Implementierungsleitlinien auf. Besonderheiten für den öffentlichen Sektor und kleine Interne Revisionen werden bedarfsgerecht genannt.
  • Neue Zielsetzung der Internen Revision: Die Domain I umfasst die Definition und die Mission der Internen Revision und geht darauf ein, wie die Interne Revision ihrer Organisation hilft, dem öffentlichen Interesse zu dienen.
  • Neue Domain zu Ethik und Professionalität: Der bisherige Ethikkodex wird in die Domain II überführt. Darüber hinaus sind in dieser Domain Standards zur gebotenen beruflichen Sorgfalt, zur professionellen Skepsis und zu den Mindestanforderungen an die berufliche Weiterbildung enthalten.
  • Neue Domain zur Governance der Internen Revision: Die Definition des Begriffs „Board“ und die Rolle des Boards werden nun klar formuliert. Hierzu gehört auch die Zuständigkeit im Zusammenhang mit der Überwachung der Leistung der Revisionsleitung und der Internen Revision. Hinsichtlich des in Deutschland vorherrschenden dualistischen Systems der Unternehmensführung mit unterschiedlichen Organen für die Geschäftsleitung und die Überwachung dürfte sich für einige Interne Revisionen aus den neuen Global Internal Audit Standards das Erfordernis einer stärkeren Anbindung an das Überwachungsorgan ergeben.
  • Neue Anforderungen an das Qualitätssicherungs- und Verbesserungsprogramm: Die neuen Anforderungen beziehen sich u. a. auf die Beaufsichtigung des Programms durch das Board. Daneben enthält der Entwurf die Anforderung, dass mindestens ein Mitglied des Prüfungsteams eines externen Quality Assessments ein Certified Internal Auditor (CIA) sein muss.
  • Besonderheiten für den öffentlichen Sektor: Die Überlegungen zur Umsetzung der einzelnen Standards enthalten spezielle Informationen zur Unterstützung der Internen Revision im öffentlichen Sektor.
  • Öffentliches Interesse: Durch den definierten Prozess zur Entwicklung der Global Internal Audit Standards sollen alle Stakeholder und das öffentliche Interesse stärker berücksichtigt werden.
  • Neue Begriffe und überarbeitetes Glossar: Für mehr Klarheit werden neue Begriffe definiert und einheitlich verwendet.

Um in der Konsultationsphase bis zum 31. Mai 2023 das Feedback eines breiten Spektrums von Stakeholdern einzuholen, hat das Institute of Internal Auditors (IIA) ein Umfragetool entwickelt, mit dem sowohl Einzelpersonen als auch Organisationen ihre Rückmeldungen zur neuen Struktur und den Inhalten geben können. Über die Seite des IIA können Sie auf die Umfrage sowie auf den Entwurf der neuen Standards zugreifen. Alle Texte stehen auch in deutscher Sprache zur Verfügung. Auf Basis der eingegangenen Kommentare wird das IIA noch geeignete Änderungen vornehmen, bevor Ende 2023 der endgültige Text der Global Internal Audit Standards veröffentlicht wird.

Die Global Internal Audit Standards werden die Messlatte für wirksame, qualitativ hochwertige Revisionsleistungen höherlegen und Interne Revisoren und den Berufsstand ausrüsten, um der volatilen, unsicheren, sich ständig verändernden Welt gestärkt zu begegnen.

Autoren: Oliver Hansen, Dipl.-Kfm. (CIA/CRMA), Oliver Gose, Dipl.-Betriebswirt

 

Lesen Sie weitere Beiträge aus der Reihe „Basisaspekte einer modernen Internen Revision“: 

Teil 1: „Wer wird die Wächter überwachen?“ Der Mehrwert einer Internen Revision

Teil 2: Objektiv bleiben: Der Ethikkodex der Internen Revision

Teil 3: Interne Revision: Mal im Vertrauen – haben Sie die erforderliche Kompetenz?

Teil 4: Unternehmen im Krisenzustand: Interne Revision behält Risiken im Blick

Teil 5: Interne Revision: Unser globales Rahmenwerk wird modernisiert!

Teil 6: Weiterentwicklung der Internen Revision: Kennen Sie schon Amir?

Suchen
Format
Themen
Autor(en)


Oliver Gose
Diplom-Betriebswirt (FH)

Mail: oliver.gose@etl-consit.de


Alle Kontaktdaten



Oliver Hansen
Dipl.-Kfm, CIA, CRMA

Mail: oliver.hansen@etl-consit.de


Alle Kontaktdaten

Weitere interessante Artikel